Bewerte uns, wenn dir der Artikel gefällt.
Vielen Dank!

Du leidest unter chronischem Geldmangel und hast kein Geld mehr? Vielleicht bist du sogar ziemlich pleite? Dann findest du hier 10 Tipps und Tricks, damit du den Rest des Monats über die Runden kommst!

#Tipp 1: Blutspenden um die Kasse aufzufrischen!

Blutspenden gegen chronischen Geldmangel
Bildquelle: ©geralt/pixabay.com

Hier handelt sich um einen Klassiker, wenn du kein Geld mehr hast. Neben einem kleinen Taschengeld, hat das Blutspenden weitere Vorteile. Du hilfst Rettungsdiensten und Krankenhäusern! Vielleicht rettest du sogar Leben! Verdienen wirst du zwischen 10-30 Euro pro Blutspende.

Dennoch solltest du dich im Vorfeld informieren. Nicht jeder Abnehmer, zahlt dich dafür. Nicht selten gibt es trotzdem kostenlose Speisen und Getränke. Wenn du gerade Geldnot hast, profitierst du ebenfalls davon. Übrigens, für das Spenden deiner Thrombozyten, gibt es Extrageld. Thrombozyten sind Blutblättchen und für die Gerinnung verantwortlich.

Grundsätzlich kannst du bei Geldmangel etwa alle 2 Monate Blutspenden. Mindestens 56 Tage sollten vergehen, damit dein Körper den Blutverlust wieder ausgleicht.

  • Blutspenden bei Geldmangel macht Sinn. Aber ist leider nur alle 2 Monate möglich.




#Tipp 2: Kein Geld mehr? Ausmisten und Verkaufen!

Sachen auf dem Flohmarkt verkaufen
Bildquelle: ©jackmac34/pixabay.com

Verkaufe einfach überflüssige Dinge wie Kleidung, Elektrogeräte und anderen Kram, den du so in deinem Haushalt findest. Statte deinem Keller einen Besuch ab. Räume alles aus, was du nicht benötigst. Sicher finden sich hier wahre Schätze, die du bei Geldmangel in bare Münze umwandelst.

Grundsätzlich, kannst du Bücher, Klamotten, DVD´s und viele anderen Sachen zu Geld machen. Recht kurzfristig, kommst du so an ein wenig Bargeld. Doch wo kannst du deine nicht benötigten Sachen verkaufen, wenn du kein Geld mehr hast?

  • Kleinanzeigenmärkte wie eBay-Kleinanzeigen oder Quoka
  • reguläre Flohmärkte (einfach mal im Internet suchen wo es derzeit welche gibt)
  • Portale wie Momox
  • Second-Hand-Geschäfte (einfach nachfragen und anbieten)
  • Kleiderkreisel (speziell für Kleidung)
  • Durch den Verkauf deiner gebrauchten Sachen, wirst du oft kurzfristig deinen Geldmangel überbrücken. Unter Umständen ist die Gewinnspanne sehr hoch.




#Tipp 3: Geld von Freunden/Verwandtschaft leihen!

Wenn du kein Geld mehr hast, dann leihe dir welches.
Bildquelle: ©janeb13/pixabay.com

Oftmals sind Freunde oder die Familie der „Retter in der Not“. Auch wenn du dich dabei unwohl fühlst, kann sich der harte Gang lohnen. Nicht selten hat jemand in der Familie etwas Geld übrig. Doch du musst aufpassen. Übertreibe es nicht! Leihe dir nur Geld, wenn es gar nicht anders geht.

Allzu schnell, stehst du im schlimmsten Fall als „Schnorrer“ da. Scheue dich nicht zu fragen, aber kontaktiere nur Personen, mit denen du ein gutes Verhältnis hast. Natürlich solltest du das Darlehen auch pünktlich zurückzahlen. Wenn die Geldnot groß ist, findest du so eine Möglichkeit, schnell an Geld zu kommen.

  • Bei Geldmangel macht es Sinn, sich Geld von Freunden und/oder der Familie auszuleihen. Oftmals bleibt dir nur diese Möglichkeit offen.




#Tipp 4: Kein Geld mehr? Kurzzeitkredite bei einem finanziellem Engpass!

Kurzzeitkredit bei Geldmangel und Geldnot!
Bildquelle: ©geralt/pixabay.com

Bei einem Kurzzeitkredit, handelt es sich um ein Darlehen, mit sehr kurzen Laufzeiten. Meistens zwischen 15-90 Tagen (schwankt je nach Anbieter). Bereits ab 100 Euro Kredit, findest du hier eine Möglichkeit, sehr schnell an Geld zu kommen um den Geldmangel zu überbrücken.

Doch auch hier gilt: Vorsicht! Schließlich musst du immer bedenken, den Minikredit pünktlich zurückzuzahlen. In aller Regel, ist der Kreditbetrag+Zinsen nach der (kurzen) Laufzeit sofort fällig. Zwar gibt es oft die Möglichkeit, in zwei Raten (mit Laufzeitverlängerung) das Darlehen zu tilgen, aber meistens werden dann Extragebühren fällig.

Also lohnt sich für dich ein Minikredit/Kurzzeitkredit nur, wenn du sehr kurzfristig Geld brauchst und dieses aber auch schnell zurückzahlen kannst. Beispielsweise wenn die Waschmaschine defekt ist und du noch 2 Wochen bis zum nächsten Gehaltseingang überbrücken musst.

Bei einem kurzfristigen Geldmangel sozusagen. Wichtig ist die Tatsache, dass Kurzzeitkredite nicht mit regelmäßigen Ratenzahlungen bedient werden. Sondern sind (meistens) nach der Laufzeit fällig.

Natürlich gibt es hier einige Anbieter, wie beispielsweise:

Hierbei solltest du wissen, dass die Verzinsung stark schwankt. Bis zu knapp 14 Prozent Zinsen, werden verlangt! Dennoch sind Minikredite bzw. Kurzzeitkredite eine gute Lösung, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Aber bitte nur, wenn du das Darlehen auch zurückzahlen kannst!

  • Mit einem Minikredit/Kurzzeitkredit, wirst du effektiv Geldmangel los. Zudem bindest du dich nicht an lange Laufzeiten, wie beim regulären Ratenkredit.




#Tipp 5: Leergut sammeln und Pfand einkassieren!

Leergut sammeln wenn du kein Geld mehr hast!
Bildquelle: ©schnurzipurz/pixabay.com

Das Geld befindet sich sprichwörtlich auf der Straße. Flaschen die andere wegwerfen, bringen dir Geld in der Not. Leider hat das Flaschensammeln keinen besonders guten Ruf. Wenn dir dein „Image“ nicht zu schade ist, dann greif zu! Bevor du loslegst oder Bedenken hast, unternehme doch einen Spaziergang.

Sicher findest du in deiner Stadt achtlos weggeworfene Dosen und Flaschen. Aber nur die wenigsten Menschen, heben diese aus Scham auf und bringen sie zum nächsten Leergut-Automaten. Schließlich hebt niemand gerne den „Müll“ anderer Leute auf! Doch dieses Vorurteil ist absoluter Quatsch. Warum solltest du dir dieses Zubrot bei Geldmangel entgehen lassen?

  • Mehrweg-Bierflaschen: 8 Cent Pfand
  • Mehrweg-Bierflaschen mit Bügelverschluss: 15 Cent
  • Mehrweg Mineralwasser aus Glas/PET: 15-25 Cent
  • Mehrwegflaschen für Saft/Softdrinks: 15 Cent
  • sämtliche Dosen und Einwegflaschen: 25 Cent
  • diverse Weinflaschen (1 Liter): 2-3 Cent

Achte unbedingt auf die Angaben auf dem Etikett. Hier werden auch die Behälter ohne Pfand gekennzeichnet. Doch ohne Plan, wirst du nur sporadisch fündig! Wichtige und interessante Anlaufpunkte sind beispielsweise:

  • Parks
  • Stadtzentren
  • Wanderwege
  • Großveranstaltungen wie Konzerte und Fußballspiele
  • sämtliche Abfallbehälter (wie vor dem Supermarkt etc.)

Natürlich musst du dein Schamgefühl verdrängen. Ziehe auch unbedingt Handschuhe an, wenn du in Müllbehältern im öffentlichen Raum wühlst. Mit ein wenig Glück und Planung (sowie Übung), sind pro Tag eigentlich leicht mehrere Euro Verdienst drin. Damit kannst du deinem Geldmangel entgegenwirken! Sobald du kein Geld mehr hast, lohnt sich die Suche nach Pfandflaschen.

  • Flaschen sammeln ist nicht jedermanns Sache. Aber immer noch besser, als gar kein Geld zu haben! Zudem kannst du mehrere Euro pro Tag einsammeln und finanzielle Engpässe überbrücken.




#Tipp 6: Kasse leer? Hier gibt es kostenlose Lebensmittel!

Kostenlose Lebensmittel wenn du kein Geld mehr hast
Bildquelle: ©TiBine/pixabay.com

Spätestens gegen Ende des Monats, wenn du knapp bei Kasse bist, musst du dich trotzdem ernähren. Auch Lebensmittel kosten Geld. Bei Geldmangel, kann dies zum Problem werden. Allerdings existieren so einige Möglichkeiten, um an kostenlose Lebensmittel zu gelangen.

Viele Supermärkte und grundsätzlich der Einzelhandel, sortieren Lebensmittel aus. Diese werden im Übermaß weggeworfen. Zum Teil, weil die Lebensmittel kurz vorm Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums nicht mehr verkauft werden können. Oder das MHD bereits abgelaufen ist. Trotzdem sind diese Lebensmittel oft noch genießbar! Besuche doch die Webseite foodsharing.de.

Hier handelt es sich um eine Plattform, bei der Lebensmittel die für den Handel nicht mehr geeignet sind, einfach geteilt werden. Bei chronischem Geldmangel, gelangst du so unter Umständen an Nahrung. Grundsätzlich ist die Wegwerfgesellschaft ein großes Problem. Wie viele Tonnen genießbare Lebensmittel pro Jahr in der Tonne landen, willst du gar nicht wissen!

Auf der Webseite mundraub.org, findest du Möglichkeiten, kostenlos an Obst und Gemüse zu kommen. Viele Nutzer der Community teilen Fundorte, wo du kostenlos Obst pflücken kannst. Anhand einer Karte, findest du beispielsweise Obstbäume und Sträucher. Wenn die Kasse knapp ist und dein Geld nicht mal mehr für Nahrung reicht, solltest du die Seite besuchen.

Fast umsonst an Lebensmittel gelangen mit der Tafel!

Für alle Hartz 4 Empfänger mit Geldmangel, empfiehlt sich die Tafel. Sicher hast du schon von diesen Lebensmittelausgabestellen für Bedürftige gehört. Die Organisation, arbeitet mit tausenden ehrenamtlichen Helfern. Zudem besteht eine Kooperation mit zahlreichen Supermärkten und Einzelhandelsketten. Lebensmittel mit abgelaufenem MHD (oder kurz davor), werden nicht entsorgt sondern verteilt.

Gegen eine geringe Gebühr, erhältst du bei Geldmangel fast kostenlose Nahrung! Allerdings sind die Aufnahmekriterien streng. Nicht jeder kann sich bei der Tafel Essen holen. Meistens ist das Vorlegen eines Hartz 4 Bescheides notwendig. Oder ein anderer Nachweis der Bedürftigkeit bei Geldmangel.

Viele Menschen trauen sich nicht, Lebensmittel über die Tafel zu beziehen. Einfach aus Schamgefühl und dergleichen. Springe über deinen Schatten. Sobald du dir bei Geldmangel nicht einmal Lebensmittel kaufen kannst, dann bist du bedürftig und solltest das Angebot nutzen!

  • Es gibt tatsächlich kostenlose Lebensmittel (oder extrem günstige) bei Geldmangel. Bevor diese aufgrund des Mindesthaltbarkeitsdatums im Müll landen, sollten diese besser an Bedürftige verteilt werden!




#Tipp 7: Pfandleihhaus für frisches Kapital(Pfandkredit)!

Kein Geld mehr? Dann gehe zum Pfandleihhaus!
Bildquelle: ©niekverlaan/pixabay.com

Auch im Pfandleihhaus, kommst du schnell an Geld. Sobald du kein Geld mehr hast, dann findest du hier ein kurzfristiges Darlehen. Zudem benötigst du keinerlei Einkommensnachweise oder dergleichen. Warum? Weil du im Pfandleihhaus Wertgegenstände beleihst. Wie beispielsweise eine wertvolle Uhr, Schmuck, Gemälde oder schlicht und einfach deine neue Spielkonsole.

Im Grund hinterlässt du einen Wertgegenstand im Pfandleihhaus und erhältst einen Pfandkredit. Die Höhe der Summe ist vom Wertgegenstand abhängig. Diese Faktoren beeinflussen den Preis:

  • Art deiner Wertgegenstände (wie Schmuck, Porzellan, Uhren oder Unterhaltungstechnik)
  • Alter der Wertsachen
  • Zustand
  • eventueller Wiederverkaufswert

Meistens erfährst du direkt vor Ort den Zeitraum, in dem du den „Pfandgegenstand“ wieder ablösen musst. Also zurückkaufen in diesem Sinne. Allerdings ist der Pfandkredit meistens weit unter dem eigentlichen Wert deiner Gegenstände. Wenn du nicht innerhalb der Frist die Wertsachen (einschließlich Zinsen und anderer Gebühren) wieder ablöst, bleiben diese Eigentum des Pfandleihhauses.

  • Mit einem Pfandkredit bekommst du recht schnell Kapital, wenn du kein Geld mehr hast. Allerdings solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass deine Wertgegenstände veräußerst werden, wenn du die Ablösefrist nicht einhalten kannst. Hier besteht die Gefahr, dass du unter Wert verkaufst.




#Tipp 8: Texte schreiben für Geld

Texte schreiben um Geld zu verdienen
Bildquelle: ©Free-Photos/pixabay.com

Aufsätze haben dir früher in der Schule Freude bereitet? Oder du bist allgemein recht kreativ bei der Texterstellung? Wenn du kein Geld mehr hast, kannst du dich auf den Plattformen Textbroker und Content.de anmelden. Hierfür benötigst du lediglich einen Internetanschluss, einen Computer und natürlich ein Textverarbeitungsprogramm (kostenlos: LibreOffice oder  OpenOffice).

Zwar sind die Verdienstmöglichkeiten nicht sonderlich hoch, aber dafür arbeitest du bequem von daheim am Rechner. Es existieren unzählige Internetseiten. Diese müssen mit Texten „bestückt“ werden. Nun kommst du ins Spiel. Mit deinen Fähigkeiten als Texter, verdienst du Geld. Probiere es doch einmal aus! Hier sind die Verdienstmöglichkeiten:

Verdienst bei Textbroker

QualitätsstufeOpenOrderDirectOrderTeamorder
5 Sterne4,00 Centmind. 1,63 Centmind. 1,43 Cent
4 Sterne1,30 Centmind. 1,63 Centmind. 1,43 Cent
3 Sterne0,95 Centmind. 1,63 Centmind. 1,43 Cent
2 Sterne0,70 Centmind. 1,63 Centmind. 1,43 Cent
Vergütung pro geschriebenes Wort. Stand Mai 2019. Quelle: Textbroker

Verdienst bei Content.de

Einstufung als AutorOpenOrderGroupOrder
5 Sterne4,50 Cent4,70 Cent
4++ Sterne3,50 Cent3,70 Cent
4+ Sterne2,20 Cent2,40 Cent
4 Sterne1,30 Cent1,50 Cent
3 Sterne1,00 Cent1,20 Cent
2 Sterne0,80 Cent1,00 Cent
Preis pro Wort. Möglichkeit "VIP-Autor" zu werden und mehr zu verdienen. Vergütung Stand Mai 2019. Quelle: content.de

Wie das funktioniert? Du registrierst dich bei einer dieser Plattformen. Danach erfolgt ein kurzer Probetext, den du abliefern musst. Anhand dieses Textes, erfolgt deine Einstufung als Autor. Sobald du regelmäßig gute Texte an die Kunden ablieferst, kannst du im „Rang“ aufsteigen und mehr Geld verdienen.

  • Kein Geld mehr? Dann findest du hier eine interessante Variante für einen netten Nebenverdienst. Zudem sammelst du Erfahrungen als Texter und kannst im Rang (Verdienst) aufsteigen. Besser als gar kein Geld oder?