100 Euro im Internet verdienen

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

100 Euro im Internet verdienen ist durchaus möglich. Entweder mit deinen eigenen Produkten oder mit deiner eigenen Webseite. Wie schnell das geht? Je nachdem, wie viel Zeit du investierst und wie motiviert du bist. Zumindest wirst du dir ein stabiles kleines Nebeneinkommen aufbauen. Und zwar komplett online im Internet.

Wie das funktioniert, erläutert dir dieser Ratgeber…

100 Euro online im Internet verdienen – viele Möglichkeiten für dich!

Im Vorfeld eine Tatsache: in vielen Fällen benötigst du einen Gewerbeschein. Speziell beim Affiliate Marketing, wo nun eine reale und langfristige Gewinnabsicht dahintersteckt. Aber nicht nur hier. Dennoch existieren zahlreiche Einkommensquellen.

Was du benötigst?

  1. Einen Laptop/PC oder gar nur ein Smartphone oder Tablet.
  2. Natürlich einen funktionierenden Internetanschluss.
  3. Motivation und Interesse, neue Dinge auszuprobieren.

Lange Rede, kurzer Sinn, so wirst auch du 100 Euro im Internet verdienen!

1. Affiliate Marketing – das Bewerben von Produkten anderer!

Hierbei bewirbst du Produkte, Waren oder Dienstleistungen anderer Onlineshops oder Dienstleister. Beim Affiliate Marketing, benötigst du nicht zwingend eine eigene Webseite. Auch bei Facebook, Twitter und anderen sozialen Plattformen, lassen sich Produkte bewerben. Dennoch ist die eigene Webseite meistens der Start ins Affiliate Marketing.

Im Grunde meldest du dich bei einem „Partnerprogramm“ oder „Affiliate-Programm“ an. Beispielsweise Amazon, eBay oder auf Plattformen, die als Vermittler zwischen Affiliate (Du) und dem Shop oder Dienstleister fungieren. Übrigens zählt das Amazon Partnerprogramm zu den beliebtesten Möglichkeiten, online im Internet Geld zu verdienen (zumindest für Betreiber von Webseiten).

Besuche doch folgende Anbieter und suche nach passenden „Partnerprogrammen“:

Natürlich existieren noch viele andere Plattformen. 100 Euro online im Internet verdienen wirst. Wie geht es weiter? Du bindest die Werbemittel auf deiner Webseite ein. Zum Beispiel Werbebanner. Oder Textlinks, die sich auch in sozialen Netzwerken vervielfältigen lassen. Allerdings solltest du immer die allgemeinen Geschäftsbedingungen beachten. Mitunter ist derartiger „Werbespam“ nicht erlaubt und du riskierst deinen Account.

Versuche lieber eine eigene Website aufzubauen. Hier platzierst du deine „Affiliate-Links“ und kassierst eine anteilige Provision.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

2. Geld mit Umfragen verdienen – scheinbar einfach?

Wie reagieren Konzerne auf das Verhalten der potentiellen Kunden? Ganz einfach, durch Marktforschung. Dabei kommst du ins Spiel. Indem du deine Interessen und Vorlieben offenbarst. Natürlich gegen Bezahlung. 100 Euro im Internet verdienen ist durch bezahlte Umfragen nicht unrealistisch. Aber schon mit „Arbeit“ verbunden. Einige Beispiele für Anbieter sind:

  1. swagbugs
  2. meinungsplatz
  3. consumer-opinion
  4. meinungsstudie
  5. lifepointspanel
  6. triaba
  7. myMarktforschung

Natürlich findest du noch viele andere Plattformen für bezahlte Umfragen. Doch wie viel Geld verdienst du mit Marktforschung überhaupt? Hier schwankt die Bezahlung. Von 50 Cent pro Umfrage bis 5 Euro per bezahlter Umfrage. Es kommt auch ganz darauf an, ob du zur Zielgruppe gehörst.

Anhand bezahlter Umfragen, kannst du sicherlich 100 Euro im Internet verdienen. Monat für Monat. Aber nur, wenn du dich an zahlreichen Plattformen anmeldest. Und den Arbeitsaufwand (ist es tatsächlich!) nicht scheust. Diese Daten sind meistens relevant:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Einkommen pro Jahr

Übrigens, dein Name oder Adresse sind nicht von Bedeutung. Anhand deiner Angaben beim Ausfüllen der bezahlten Umfragen, spiegeln also nur den Durchschnitt der gesellschaftlichen Interessen wieder. Diese Daten sind wichtig! Also wirst du auch dafür vergütet. Probiere es doch einmal aus. 100 Euro pro Monat sind durchaus machbar. Bequem online im Internet.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

3. Autoren gesucht – Verdiene 100 Euro im Internet mit dem Schreiben von Texten!

Dir fällt es nicht schwer, deine Gedanken in Worte zu fassen? Wer schreibt die Unmengen an Texten, die sich auf Webseiten befinden? Zukünftige Autoren wie du Du! Damit lässt sich natürlich Geld im Internet verdienen. Wie das abläuft? Ganz einfach, registriere dich doch bei diesen Plattformen:

Nach deiner Anmeldung, musst du einen kleinen Probetext verfassen. Anhand dessen, wirst du eingestuft. Meistens als „3-Sterne-Autor“. Nun kannst du die ersten Aufträge annehmen. Erwarte allerdings keine fürstliche Bezahlung. Im Grunde, fungieren die Plattformen als Vermittler zwischen Autoren und Auftraggebern. Leider ist die Bezahlung eher dürftig. Allerdings wirst du damit im Internet problemlos 100 Euro im Monat verdienen.

Sobald du einige Texte erfolgreich absolviert hast, besteht die Chance, dass dein Autorenrang steigt. Zudem ergeben sich nicht selten direkte Aufträge zufriedener Kunden. Natürlich steigt dann hier der Preis pro Wort. Probiere es doch aus!

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

4. Eigene Webseite um 100 Euro im Internet zu verdienen!

Das Thema lautet „Nischenwebseite“. Du handelst also mit deiner Online-Präsenz eine gewisse „Nische“ ab. Hierbei baust du eine eigene Webseite auf. Diese bestückst du mit interessanten Inhalten. Nimm dir ein Thema vor, welches dich persönlich interessiert. Angenommen du bist leidenschaftlicher Angler. Dann verfasse doch Inhalte über Angelruten oder dergleichen!

Nun bewirbst du Angelruten (Beispiel vom Amazon-Shop). Sobald ein Leser deinen Affiliate-Link nutzt und dann tatsächlich eine Angelrute kauft, erhältst du eine Provision. Nischenseiten thematisieren eine kleine Nische.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

In jedem Fall sind Affiliate-Marketing-Webseiten eine gute Einnahmequelle. Übrigens hat sich „WordPress“ als Webseiten-Baukasten etabliert. Noch einfacher und schneller (nach einer kurzen Einarbeitungszeit), geht es kaum…

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

5. 100 Euro im Internet verdienen mit dem Verkauf von Fotos!

Wenn du ein leidenschaftlicher Fotograf bist, dann mache deine Bilder doch zu Geld! Viele Plattformen für käufliche Bilder (zum Beispiel für Webseiten), erlauben eine Einkommensquelle. Beispielsweise auf:

Prinzipiell bleibst du natürlich der Urheber deiner Bilder. Allerdings verkaufst du die Nutzungsrechte. Es besteht nicht nur im Internet ein sehr hoher Bedarf an hochwertigen Bildern. Genau damit, verdienst du Geld im Internet. Je nach Qualität und Suchinteresse, sogar sehr viel Geld.

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/Haftungsausschluss für Preis

Internet als Geldquelle – zögere nicht länger!

Grundsätzlich findest du auch noch andere Einkommensquellen. Zum Beispiel der Verkauf deiner nicht mehr benötigten Sachen. Auf eBay und eBay-Kleinanzeigen, findest du schnell interessierte Käufer. Diverse Plattformen wie reBuy und Momox, kaufen dir auch deine Technik, Konsolen, Handys und andere Dinge ab.

100 Euro im Internet zu verdienen, ist also gar nicht so schwer, wie du vielleicht meinst. Probiere doch die obigen 5 Tipps und Tricks aus!

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay