Kann man Schulden erben?

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Beim Thema Erbschaft denkst du vermutlich eher an einen beträchtlichen Kontostand oder Immobilien. Doch bei mehr als 7 Millionen verschuldeten Deutschen (Statistik), ist die Gefahr groß, einen Schuldenberg zu erben. Kann man Schulden erben?

  • Selbstverständlich! Sobald du ein Erbe antrittst, „erbst“ du nicht nur das eventuelle Vermögen, sondern natürlich auch die Verbindlichkeiten/Schulden des Verstorbenen.

Kann man Schulden erben?

Wenn du das Erbe antrittst, übernimmst du automatisch die „Rechtsposition“ des Verstorbenen ein. Und zwar mit allen Rechten und Pflichten.

  • Schulden des Erblassers
  • Kosten der Beerdigung
  • Erbschaftssteuer
  • Kosten für die Nachlassverwaltung

Versuche dich so schnell wie möglich zu informieren. Verschaffe dir eine Übersicht über das Vermögen oder die Verbindlichkeiten des Verstorbenen. Sobald du feststellst, dass sich die Schulden gehäuft haben, dann besteht natürlich die Möglichkeit das Erbe auszuschlagen.

So findest du heraus, ob der Erblasser Schulden hatte!

Suche gezielt nach Kontoauszügen. Auch Inkasso-Briefe und gerichtliche Mahnbescheide sind ein Indiz dafür, dass du wahrscheinlich mehr Schulden als Vermögen erbst. Auch der Schriftverkehr ist interessant. Vielleicht existieren Zahlungserinnerungen oder Mahnungen.

Oder du befragst Freunde und andere Familienangehörige. Oftmals lässt der Lebenswandel des Verstorbenen Rückstände auf die finanzielle Situation zu. Hat sich der Erblasser öfters Geld geliehen? Inwiefern hat sich das Leben in den letzten Jahren gestaltet? Besteht sogar ein Pfändungsschutzkonto?

Zwar ist die Nachforschung etwas unangenehm, weil es sich ja um einen Trauerfall handelt. Aber es geht schließlich auch um deine finanziellen Sicherheiten! Im schlimmsten Fall, erbst du jede Menge Schulden und die Gläubiger wenden sich dann „vertrauensvoll“ an deine Person!

Kann ich ein Erbe ausschlagen wenn Schulden vorhanden sind?

Wenn deine Nachforschungen ergeben, dass du eher Minus machst, dann kannst du natürlich das Erbe ausschlagen. Immer noch besser, als Schulden zu erben. Allerdings darfst du hierbei keinerlei Bedingungen geltend machen. Aussagen wie:

  • Ich nehme das Erbe an, wenn keine Schulden vorhanden sind.
  • Das Auto nehme ich, aber die verschuldete Immobilie nicht.

… gelten als angenommene Erbschaft! Demnach ergeben sich für dich nur genau 2 Möglichkeiten:

  1. Erbe komplett antreten.
  2. Erbe ausschlagen.

Leider beträgt die Frist nur 6 Wochen. Und zwar ab dem Zeitpunkt, wenn du von der Erbschaft erfährst. Innerhalb der gesetzlichen Erbfolge, wird meistens der Todestag als Beginn der Frist definiert.

Hierbei muss dich übrigens keine öffentliche Stelle vom Ableben des Erblasser offiziell informieren (in der Regel). Weil bei gesetzlichen Erben (Verwandte) davon ausgegangen wird, dass du Bescheid weißt. Demnach kannst du dich als naher Verwandter nicht einfach darauf berufen, sobald du die Frist versäumst.

  • Ausnahme: Die Frist von 6 Wochen, wo du dich entscheiden musst das Erbe anzutreten oder auszuschlagen, beginnt bei einem Testament oder Erbvertrag erst nach der Eröffnung des Verfahrens!

Wenn der Erblasser (Verstorbene) im Ausland gelebt hat, gilt die Frist von 6 Monaten statt 6 Wochen!

So erbst du keine Schulden!

Berücksichtige immer die Fristen! Das eigentliche Ausschlagen des Erbes bei Schulden, kannst du hier erledigen:

  • Notar deines Vertrauens
  • zuständiges Nachlassgericht für deinen Wohnort
  • zuständiges Nachlassgericht für den Wohnort des Verstorbenen

Dann erbst du auch keine Schulden. Dennoch musst du unter Umständen auch mit für die Beerdigungskosten aufkommen. Als „bestattungspflichtiger Angehöriger“, unterliegst du der Unterhaltspflicht.

Das passiert, wenn du das Erbe aufgrund Schulden ausschlägst!

Sobald du das Erbe wegen vermuteter oder nachgewiesenen Schulden ausschlägst, bekommst du rein gar nichts! Es lautet das Motto: komplett erben oder nichts erben. Grundsätzlich kannst du nicht einfach den Mercedes beanspruchen und die verschuldete Immobilie ablehnen.

Auch der gesetzliche Pflichtteil, fällt dann weg. Nun geht der Anspruch auf das Erbe auf die nächsten gesetzlichen Erben über. Zum Beispiel andere Familienangehörige.

  • Achtung: Deine Kinder könnten erben! Schlage dieses auch für Sie beim zuständigen Familiengericht aus!

Weiterhin gilt es folgende Punkte zu beachten:

  1. Du erbst alles oder nichts.
  2. Sämtliche Gegenstände beispielsweise aus der Wohnung des Verstorbenen, gehören dir nicht!
  3. Selbst wenn du das Familienalbum möchtest, musst du den/die nächsten Erben bzw. den Nachlassverwalter danach fragen!

Komme also gar nicht in Versuchung, auf eigene Faust ehemalige Besitztümer des Verstorbenen mitzunehmen. Wenn du das Erbe bereits ausgeschlagen hast.

Du hast das Erbe ausgeschlagen und willst es jetzt doch antreten?

Innerhalb von 6 Wochen nach deiner Entscheidung, kannst du diese anfechten. Allerdings benötigst du gute Gründe. Vielleicht hast du von dem Feriendomizil auf den Malediven erfahren. Oder vom „geheimen“ Konto in der Schweiz. Wie auch immer. Rechtlich gesehen, sind aber die Grenzen nicht genau definiert. Du solltest unbedingt schnell einen Anwalt konsultieren.

Erbe angetreten und dann das böse Erwachen. Kann man Schulden erben, obwohl man davon nichts wusste?

Sobald du das Erbe angetreten hast, dann ist diese Entscheidung zunächst rechtskräftig! Auch wenn du die Frist versäumt hast. Doch was passiert, wenn das böse Erwachen kommt? Ein sehr hoher Kredit, von dem du eventuell gar nichts wusstest? Oder andere Schulden, welche du trotz intensiver Recherche nicht erkannt hast?

Dann hilft nur der Gang ins Nachlassgericht. Allerdings zählt der Grund der „Ahnungslosigkeit“ nicht immer. Nimm dir anwaltliche Hilfe. Natürlich kannst du dem Erbantritt widersprechen. Aber ganz einfach wird sich dieses Unterfangen nicht gestalten.

Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar. Kontaktiere eventuell einen Anwalt. Trotz sorgfältiger Recherche wird keine Garantie auf die Richtigkeit der Angaben übernommen. 

Bild von carolynabooth auf Pixabay